Was hat sich in den letzten 40 Jahren an unserer Schule geändert ?

Bis vor einiger Zeit hieß unser C-M-G noch Städtisches Gymnasium.
Viele Sachen erscheinen uns als selbstverständlich, doch manche Schüler ärgern sich über die neuen Auflagen der Bezirksregierung oder über andere Sachen. Waren die Schüler unserer Schule früher zufriedener als heute?

Die Ehemaligen haben eigentlich nicht allzu viel Positives zu sagen. Die Verabschiedung der Abiturienten fand nicht wie heute in der Aula statt, sondern im Treppenhaus des Gymnasiums. Der Schulleiter hielt seine Rede und übergab den Schülerinnen und Schülern ihre Abizeugnisse. Herr Kessler (damaliger Schulleiter) gratulierte den Abiturienten und ihren Eltern, es gab ein Glas Sekt und das war`s. Die eigentliche Feier fand dann privat statt. Schade !!!!!
Einen Abi-Gag gab es auch nicht. Für uns ist der Abi-Gag eine gern gesehene Möglichkeit dem Schulalltag zu entfliehen und uns gut und lustig unterhalten zu lassen.
Gut waren jedoch die damaligen Freistunden, die man sehr gut im Café oder im damaligen Jugendcafé (musste ein paar Mal wegen Drogenkonsum geschlossen werden ) verbringen konnte. Die Freistunden sind uns heute ja leider gestrichen worden.
Schön waren damals die Auslandsklassenfahrten, die uns heute leider ebenfalls gestrichen worden sind. Gut war auch, dass die Abschlussaufgaben für das Abi innerhalb der Schule gemacht worden sind und nicht wie bald, dass man uns zentrale Prüfungsaufgaben vorlegt, die der Schule kurz vorher zugeschickt werden.
Heute werden wir auch mit dem Essen des Hausmeisters versorgt, früher gab es noch keinen Hausmeistertrakt.
Manche Lehrer zeigen starkes Desinteresse an unserer Schule, doch einige engagieren sich sehr für unsere Schule und uns. An dieser Situation hat sich in den letzten 40 Jahren nichts geändert. Ein ehemaliger Lehrer, der schon pensioniert ist, leitet immer noch privat die Skifreizeit, die von einigen Schülern sehr geliebt wird. Aus dem ehemaligen Mathematik- und Erdkunde-Lehrer ist inzwischen unser Schulleiter geworden. Nicht nur heute, sondern auch schon früher ertönte die Stimme des Schulleiters durch die Lautsprecher in alle Klassen.
An den hässlichen Toiletten hat sich nichts geändert. Positiv für manche ehemaligen Schüler war auch die Raucherlaubnis (ab der Oberstufe) auf dem Schulhof, die uns ebenfalls gestrichen worden ist. Wir haben heute einen Schulgarten, der von manchen Schülern auch genutzt wird. In letzter Zeit wurden viele Fahrräder mutwillig zerstört, deshalb haben wir jetzt einen Aufpasser für die Fahrräder und Roller, dies brauchte man früher nicht. Damals gab es nur einen Unterstufenchor, doch heute gibt es eine Schulband und mehrere Chöre, die viele Zuschauer anlocken.

Wer noch weitere Änderungen weiß, kann diese im Kommentar ergänzen!!!!!!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.