Berühmtheiten- ABC Gedicht

Maike Belthle aus der 5c von Frau Jarosch hat dieses ABC-Gedicht geschrieben. Es ist im Rahmen von Rechtschreibungsübungen entstanden. Frau Jarosch findet es sehr schön und ich finde es auch sehr süß geschrieben. Man sieht, dass sich Maike viel Mühe gegeben hat. 🙂 Viel Spaß beim Lesen!

Angela, die erste Frau im Staat,
versucht zu tun die gute Tat.

Bush ist wegen Obama aus dem Amt gesetzt
und wird jetzt aus dem Weißen Haus gehetzt.

Cäsar ist jetzt Geschichte,
seine Geschichte steht im Rampenlichte.

Da Vinci konnte sehr gut malen,
der hatte Grund zum prahlen.

Elvis ist eine Legende,
seine Musik rockt alle Wände.

Familie ist das Gesetz,
denn die Kelly-Family wird hoch geschätzt.

Gustav Gans ist Freund von Mickey Maus,
er lebt mit im Disney-Haus.

Hamilton rast so gern,
jede Strecke, ob nah oder fern.

Iron Man schreibt man mit „I“,
das glaubst du mir nie.

Johnny Depp, der tollkühne Pirat,
macht so manch‘ schlimme Tat.

Katy Perry ist ein junger Star,
ihre Songs sind wunderbar.

Ludwig von Beethoven, der Komponist,
schrieb nie und nimmer Mist.

Maike Belthle, ja wahrhaftig ich,
stehe zukünftig im Rampenlicht.

Nelly Furtado schrieb so manchen Hit,
da klatschen alle mit.

Obama zieht ins Weiße Haus
und Bush muss wieder raus.

Paul Pott’s hohe Stimm‘
find ich auch nicht schlimm.

Q – mit Q kenn‘ ich keinen,
den muss ich verneinen.

Rowling, Harry, Dumbledore
habe ich jetzt noch im Ohr.

Shakira ist ’ne heiße Braut,
die sich auch zu singen traut.

Til Schweiger, bei diesem Mann
sieht man, was Deutschland alles kann.

U
V
W
X
Y
Zett – jetzt sind die Stars müde,
jetzt müssen sie ins Bett.

Trinken im Unterricht

Warum ist es eigentlich von einigen Lehren nicht gewünscht, wenn wir Schüler im Unterricht trinken?
Weil es sie nervt?! Wer weiß das schon! 😀
Dabei ist es wichtig, dass man genügend Flüssigkeit aufnimmt…
Ohne genug Flüssigkeit sinkt die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit.
Also lasst die Kidies lieber trinken, dann machen sie auch besser im Unterricht mit und es ist gesünder für sie!

Ach ja, auch Kaugummikauen fördert das Gehirn, ist nachgewiesen! 😛
Das haben Forscher der Universität von Northumbria in England in Gedächtnis- und Konzentrationstests nachgewiesen!

Also Trinken und Kaugummis sind wichtig! 😉

Neuer Konzertflügel!

Am Donnerstag, dem 29. Januar, fand ab 19.00 Uhr ein Kammerkonzert zur Einweihung des neuen Konzertflügels statt.
Am Anfang weihte Thomas Cleef, welcher auch durch das Programm führte, den neuen Konzertflügel ein. Danach zeigte auch Márton Bereznai sein Können beim Klavier- sowie Cellospielen.  Auch Herr Sturm bewies den Zuschauern/Hörern, dass er gut Klavier spielen kann…. Auch die Schüler Nassim Azizi, Lukas Stempin und Ann-Sophie Schwarz spielten sehr schön. Überraschend war auch, dass Herr Berkemeier Klavier spielte, dies tat er jedoch nur, damit Claudia Heinen sang. 😛 Sie sang als erstes „Somewhere over the rainbow“ von Harold Arlen. Danach sang sie und Márton Bereznai noch zusammen „Think of me (aus dem Musical „Phantom oft he Opera). Super gesungen…. In der Pause gab es Sekt und Orangensaft. Nach der Pause spielten Gertrud Schmidt (Violine), Márton Bereznai (Cello) und Thomas Cleef (Klavier) zusammen ein Stück von Alexander Borodin. Zum Abschluss spielte noch einmal Ernst Sturm.

Für Freunde der Kammermusik war es ein schöner Abend!