Rebellion – Gewalt ist auch (k)eine Lösung (Literaturkursaufführung)

„Bevor ich dreißig werde, möchte ich noch etwas „bewirken“.

So oder so ähnlich denkt wohl jede der acht jungen Frauen, die versuchen durch einen Hackerangriff an das Geld kapitalistischer Firmen in Deutschland heranzukommen. Für sie ist die Konsumgesellschaft der  Feind und sie stellen sich ihr kraftvoll gegenüber. Doch nicht alle können diesen radikalen Kurs auf Dauer mit sich vereinbaren und es kommt zur Spaltung in zwei Lager. Es stellt sich die Frage, ist Gewalt nun eine oder doch keine Lösung?

Dieser Frage ging auch der diesjährige 12er Literaturkurs nach und entschied sich unter der Leitung von Frau Färber-Messerer für das Stück „Rebellion – Gewalt ist auch (k)eine Lösung“.

Dieses Stück ist direkt verbunden mit Schillers „Räubern“.

Doch in der gezeigten Fassung ist alles etwas moderner und auf die heutige Zeit abgestimmt. Die Themen bleiben gleich und so dreht sich alles um Freiheit, Rebellion und Geschwisterstreit. Es kämpfen heute nicht mehr Karl Moors Männer gegen die Unterdrückung, sondern Charlotte Moor und sieben grundverschiedene junge Frauen, die  versuchen sich gegen den Kapitalismus zu stellen und mit Computerangriffen das Geld der reichen Firmen zu erbeuten, aber auch nicht ohne Raub, Mord und Gewalt auskommen.

Dass dabei auch noch Eifersucht zwischen Charlotte und ihrer bürgerlich-spießigen Schwester Franziska, dazugehörige Intrigen und die Suche nach einer eigenen Identität thematisiert werden, gibt dem Stück eine zusätzliche Brisanz.

von Justin Hauch

(L.S.)

Workshop für Audio-Technik

Am gestrigen Montag, den 16.05.2011, fand für die Techniker an CMG, Real- und Gesamtschule ein Audio-Technik Workshop mit dem Titel „Hands on! Einführung in die Welt der Tontechnik“ statt. Zuerst stellte sich unser Dozent, Herr Hauschild, kurz vor und erklärte uns, wie der Workshop aufgebaut ist. Anschließend wurden Vierergruppen gebildet, sodass letztendlich 5 Arbeitsgruppen zusammenkamen. Danach wurde das Auto leergeräumt und jede Arbeitsgruppe erhielt wichtige Arbeitsteile wie Mischpult, Kopfhörer, Kabelkiste, und vieles mehr.
Nach Ausladen des Autos und Auspacken der Technik wurden die Schüler mit Hilfe einer von Herrn Hauschild entworfenen Lektüre in die verschiedensten Aufgeben der Mischpultregler- und der Ein- und Ausgänge eingeweiht. Hier gab es unsererseits bereits einige Schüler mit Vorkenntnissen, sodass die Arbeit erleichtert werden konnte.
Nach der Demonstration von Herrn Hauschild sollten dann alle Arbeitsgruppen das Einpegeln und die richtige Verkabelung üben.
Zum Schluss des Workshops sollten alle Arbeitsgruppen einen Song, der in einzelnen Instrumenten abgenommen worden war, mit Hilfe des Mischpults und eventueller Verzerrung bearbeiten und möglichst perfekt abmischen. Die Endergebnisse wurden anschließend den anderen Gruppen und Herrn Hauschild vorgespielt, der zum Ende des Workshops ein großes Lob an alle Arbeitsgruppen erteilte. Natürlich musste zum Ende die Technik wieder abgebaut und in das Auto verladen werden.
Insgesamt war der Workshop sehr interessant und hat (von den Seiten der Technik-AG des CMG’s) allen Spaß gemacht. Ein Dankeschön gilt Herrn Laufen, der den Workshop für unsere Technik-AG mitorganisierte.
(L.S.)

 

[nggallery id=23]