Begleitetes Fahren ab 17

Begleitetes FahrenSeit dem 28.September 2005 nimmt auch das schöne NRW am Modelversuch „Begleitetes Fahren“ teil. Das heißt, dass man nun bereits ab 17 Jahren den Führerschein der Fahrerlaubnisklasse B erwerben und nutzen kann – wenn man sich denn an die vorgegebenen Auflagen hält.
Dieser Umstand wurde von vielen Jugendlichen sehr begrüßt, und mal ehrlich – in den USA darf man schon mit 16 Jahren ein Kfz führen – wird also Zeit, dass in Deutschland auch mal was Innovatives passiert.
Jeder, für den diese Variante der Fahrerlaubnis in Frage kommt, hat sich sicherlich schon kundig gemacht, ob der Auflagen und Möglichkeiten des neuen Führerscheins. Jeder, mit Ausnahme der Bundesregierung selbst, wie mir scheint.
So sind einige Fragen schlichtweg nicht geklärt und werfen aktuell Probleme auf, nicht nur aus polizeilicher Sicht.
„Begleitetes Fahren ab 17“ weiterlesen

Was hat sich in den letzten 40 Jahren an unserer Schule geändert ?

Bis vor einiger Zeit hieß unser C-M-G noch Städtisches Gymnasium.
Viele Sachen erscheinen uns als selbstverständlich, doch manche Schüler ärgern sich über die neuen Auflagen der Bezirksregierung oder über andere Sachen. Waren die Schüler unserer Schule früher zufriedener als heute?

Die Ehemaligen haben eigentlich nicht allzu viel Positives zu sagen. Die Verabschiedung der Abiturienten fand nicht wie heute in der Aula statt, sondern im Treppenhaus des Gymnasiums. Der Schulleiter hielt seine Rede und übergab den Schülerinnen und Schülern ihre Abizeugnisse. Herr Kessler (damaliger Schulleiter) gratulierte den Abiturienten und ihren Eltern, es gab ein Glas Sekt und das war`s. Die eigentliche Feier fand dann privat statt. Schade !!!!! „Was hat sich in den letzten 40 Jahren an unserer Schule geändert ?“ weiterlesen

Schützenswert

RWE-BöhmerEs gibt es noch, das waschechte Rot-Weiß Essen-Fan. Unserer Redaktion ist nun eines der wenigen noch existierenden Exemplare vor die Linse gelaufen.
Zunächst etwas scheu und schüchtern, posierte das Männchen nach einiger Zeit bereitwillig vor der Kamera. Dieses Foto ist als eine absolute Rarität einzustufen, da besonders das Rot-Weiß Essen-Fan Männchen bevorzugt in Herden bzw in Gruppen verkehrt und somit äußerst selten allein anzutreffen ist. Umso überraschender sind die Reaktionen des Fans auf unsere Kamera; möglicherweise rührten diese von einer gewissen Freude darüber, dass sich endlich mal jemand für ihn interessiert – vielleicht haben wir aber auch einfach nur ein sehr nettes Fan erwischt. 😉
Nichtsdestotrotz ist das Rot-Weiß Essen-Fan vom Aussterben bedroht, da ein entscheidender Teil seiner Nahrung konstant ausbleibt: Der sportliche Erfolg. 😛

Das Wunder von Erkelenz

Seit knapp vierzig Jahren findet die Leichtathletik-Kreismeisterschaft der Schulen statt. Seit knapp vierzig Jahren gewinnt dort praktisch ununterbrochen das Cusanus Gymnasium Erkelenz. Eine Schule, an der es von der 5. Klasse an eine Leichtathletik AG gibt, in der Leistungssportler „herangeszüchtet“ werden und die regelrecht mit dem Anspruch zu gewinnen antritt. Alles aussichtslos, sagt ihr. Alles? Nein! Eine von unbeugsamen Galliern bevölkerte Schule im Herzen Übach-Palenbergs hört nicht auf, dem Favoriten Widerstand zu leisten. 😉 „Das Wunder von Erkelenz“ weiterlesen

Abschiedsbrief

von Chefredaktion-2005

Aufgrund der mangelnden Unterstützung ist es mir nicht weiter möglich die Einblicke Print aufrecht zu erhalten. Ich hatte gehofft wenigstens eine letzte Ausgabe herausbringen zu können, aber selbst das war nicht mehr machbar. Nächstes Jahr im Mai endet meine Schullaufbahn hier. Die Arbeit an der Einblicke hat mich lange begleitet und ich vollziehe diesen Schritt nicht ohne Wehmut, aber nun liegt es an euch was aus der Schule und der Einblicke wird. Nach 8 Jahren in denen die Einblicke sich von Jahr zu Jahr verbessert hat ist es für mich an der Zeit zu gehen. Die letzte Ausgabe sollte eigentlich „Quo vadis?- wo gehst du hin?“ heißen. Diese Frage gebe ich nun an euch weiter. Lasst euch nicht von irgendwelchen Hindernissen aufhalten, sagt eure Meinung, seid rebellisch. Ich räume hiermit das Feld. Quo vadis? Ich weiß es nicht…